Magnesium & Müdigkeit

Ständig müde? Magnesium könnte eine Rolle spielen.

Ständig müde? Magnesium könnte eine Rolle spielen.

Dass eine unzureichende Magnesiumversorgung die Muskelfunktion beeinträchtigen kann, ist weitläufig bekannt. Doch auch Müdigkeit und Erschöpfung können die Folge einer nicht ausreichenden Versorgung mit Magnesium sein. Eine bedarfsdeckende Magnesiumzufuhr kann helfen, derartige Beschwerden zu lindern.

Müdigkeit? Unzureichende Magnesiumversorgung als mögliche Ursache

Die bekannteste Aufgabe von Magnesium ist der Beitrag zu einer vitalen Muskelfunktion. Jedoch spielt Magnesium auch eine wichtige Rolle für eine normale Funktion des Nervensystems. Darüber hinaus trägt es auch zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei.

 

Insofern kann gerade hinter diesen Beschwerden eine unzureichende Magnesiumversorgung stecken:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Spannungskopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Zittern
  • Unruhe
  • Nervosität

Magnesium bei Müdigkeit & Co.: Magnesium aus der Apotheke

Um die Magnesiumspeicher wieder aufzufüllen, kann eine magnesiumreiche Ernährung durch geeignete Magnesiumpräparate aus der Apotheke ergänzt werden. Insbesondere in Zeiten des erhöhten Magnesiumbedarfs (zum Beispiel bei Stress, in Schwangerschaft oder Stillzeit) ist ein Plus an Magnesium besonders wichtig.

 

Das Produktsortiment von Biolectra® Magnesium bietet mit unterschiedlichen Darreichungsformen und Dosierungen die Möglichkeit einer individuellen, bedarfsgerechten Magnesiumversorgung. Gut zu wissen: Um die Magnesiumspeicher wieder aufzufüllen, ist ein wenig Geduld gefragt! Die einmalige Einnahme von Magnesium ist –auch bei hochdosierten Präparaten – in der Regel nicht ausreichend.